Anmeldung zum Konfirmandenunterricht verschoben!

Näheres s.u. auf dieser Seite

Seit Palmsonntag findet der Hauptgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr wieder regelmäßig in der St. Nicolai-Kirche statt

Weitere Termine, z.B. auch für Andachten und Konzerte, finden Sie unter Termine.

Am 10. März.2024 haben die Kirchengemeinden der evangelischen Landeskirche ihren Kirchenvorstand gewählt. Dabei lag die Wahlbeteiligung fast doppelt so hoch wie in den vergangenen Jahren. Die Ergebnissefinden Sie weiter unten.

Für alle, die nach den Sommerferien in die 7. Klasse kommen und die 2026 14 Jahre alt werden sollte nach den Sommerferien der zweijährige Konfirmandenunterricht beginnen. Er ist in vielen Teilen (z.B. einer Workshopphase in der Mitte) übergemeindlich angelegt. Alle Gemeinden der erweiterten Region Alfeld teilen dieses Unterrichtsmodell.

Aus personellen Gründen ist es den Gemeinden derzeit aber nicht möglich, dieses Modell durchzuführen. Darum haben wir uns entschlossen, den nächsten Konfirmandenkurs einjährig anzubieten. Wir bitten herzlich um Verständnis.

Für die Konfirmand*nnen bedeutet dies, dass eine Anmeldung zum erst im kommenden Jahr erforderlich ist. Im Gemeindebrief und auf dieser Homepage wird es dazu Informationen geben. Der Unterricht wird voraussichtlich schon vor den Sommerferien als wöchentlicher Unterricht beginnen. Am Termin der Konfirmation ändert sich dadurch nichts. Diese wird Anfang Mai 2026 sein.

Die Kirchengemeinde St. Nicolai lädt an Christi Himmelfahrt, Donnerstag 9. Mai um 10 Uhr zu einem Open-Air-Gottesdienst ein. Der Hofgottesdienst findet auf dem Mönchehof statt und wird von Pastor Michael Kratochwill geleitet. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen von Kantor Tobias Langwisch. Im Anschluss an den Gottesdienst wird zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst im Luthersaal statt.

Gerüst Barockfiguren
Abnahme der Barockfiguren am 4.9.23. Bild von Michael Liesner

Barockfiguren…

…ist unter machen Mitarbeitenden in der Gemeinde schon ein fester Begriff. Er steht für eine längere Geschichte. Die Figuren sollten schon vor einiger Zeit entstaubt und gereinigt werden. Die Kosten für das dafür erforderliche Gerüst standen jedoch in keinem Verhältnis für die vergleichsweise geringen Kosten der Reinigung. Die Sache zog sich. Hinzu kam, dass die Ordnung der Figuren, die einmal zu einem bereits 1888 entfernten Altar gehörten, an der Süd- und Nordwand der Kirche recht beliebig wirkt und die Figuren stilistisch eigentlich nicht in die Kirche passen. Die Vorschläge seitens des Kunstreferats der Landeskirche und des Amtes für Bau- und Kunstpflege konnten dabei nicht überzeugen. Außerdem bedarf die Kirche einer Innenrenovierung. Zugleich ist zu überlegen, wie bei den immer geringeren Besucherzahlen die gottesdienstliche Nutzung flexibler gestaltet werden kann.
Der Kirchenvorstand hat sich darum entschlossen, die Barockfiguren bis auf das Kreuz an der Nordwand abzunehmen und „einzuhausen“. Sie werden geschützt verpackt und gelagert. Der Altarraum soll neu gestrichen werden. Gemeinsam mit dem Amt für Bau und Kunstpflege wird eine Konzeption des Altarraums erarbeitet, die gottesdienstliche Feiern besonders im Altarraum ermöglicht.

Am 10. März 2024 war Kirchenvorstandswahl!

Gewählt wurden:

Angelika Anders, 63 J.
Floristin

Ute Bertram, 62 J.
Bankfachwirtin

Hinrich Diekmann, 65 J.
Rentner

Johanna Hoffmann, 53 J.
Gastronomin

Julia Hoffmann, 55 J.
Chirurgin

Michael Liesner, 64 J.
Rentner

Frank Ulonska, 61 J.
Geschäftsführer
 

Unter diesem Motto lädt Superintendentin Katharina Henking interessierte Menschen im Kirchenkreis ein, biblische Texte im jüdisch-christlichen Kontext neu zu entdecken. Ein Seminar für solche, die Fragen stellen und keine schnellen Antworten suchen. Die Freude daran haben, sich im Gespräch den Lebens- und Glaubensfragen in aktuellen Bezügen zu öffnen.

Die Gespräche finden jeweils von 18.00-19.30 Uhr in der Bibliothek der Superintendentur statt. Eine Anmeldung wird bis zum 11.03.2024 im Superintendenturbüro erbeten (Fr. Carls, 05181-93217).

Termine:
12.03.2024 Entdeckungen in der Passionsgeschichte
23.04.2024 Österlliche Entdeckungen
21.05.2024 Segen verbunden mit Leiden - Sarah und Hagar